Stadtgemeinde Knittelfeld tauscht Gebrauchtgerät gegen neuen DK25 aus

Den Fuhrpark der Stadtgärtnerei hat man um ein neues Gerät erweitert. Eine DENKA-LIFT Anhängerbühne der Firma Rothlehner, mit einer Arbeitshöhe von 25 Metern, wurde angeschafft und gegen das ältere Modell, das seit 1996 seinen Dienst bei der Stadtgemeinde versieht, ausgetauscht.

Die Firma Rothlehner ist langjähriger Partner der Stadtgemeinde, sie nimmt das gebrauchte Gerät zurück, da es nach wie vor einsatzfähig, aber die Anzahl der Betriebsstunden für den täglichen Gebrauch zu hoch ist. Bereits vor 24 Jahren wurde bei derselben Firma die LKW-Arbeitsbühne für den Bereich der öffentlichen Beleuchtung angekauft. Das neue Gerät überzeugt mit einer großen Höhe, dem geringen Eigengewicht und einer Korblast von zwei Personen oder maximal 200 kg. Neben der Arbeitshöhe von 25 Metern hat man eine seitliche Reichweite von 11,40 Metern bei einer Korblast von 80 kg. Die Arbeitsbühne wird von der Gärtnerei immer wieder benötigt, wenn es darum geht Bäume zurückzuschneiden, Blumenampeln zu montieren oder in großer Höhe etwas zu dekorieren.

Rothlehner Arbeitsbühnen - Hoch hinaus mit der neuen Hebebühne

von links: Siegfried Wolf (Mechaniker), Josef Sekic (Mitarbeiter Gärtnerei), Bernhard Spörk (Firma Rothlehner), BGM Harald Bergmann, Bertold Knapp (Leiter der Stadtgärtnerei) und Brane Sekic (Mitarbeiter Gärtnerei).